…hier eine kleine mathemathische Betrachtung und die daraus folgende Ableitung der Märchenpolitik.

Schauen wir uns mal die Null im Koordinatensystem an:

Es ist die einzige Zahl, die im Zentrum von allen Zahlen steht, den positiven Zahlen, den negativen Zahlen, den imaginären Zahlen.

In ihr stecken folglich alle Zahlen des gesamten Zahlensystems.

Es gibt deshalb sehr viele Ausnahmeregelungen für den Umgang mit dieser Zahl:

1. Man darf durch Null nicht dividieren (Null steht im Nenner), denn wenn das erlaubt wäre, könnte ich mathematisch beweisen, das z.B. 3=5 ist. Eine Zahl durch sich selber dividiert, liefert im Ergebis immer 1 mit Ausnahme der Null. Jetzt zu dem mathematisch verbotenen Beispiel: 3*0 = 5*0 ->|Gleichung umformen->durch 5 dividieren (1. Schritt), daraus folgt:(3/5)*0 = 0, soweit mathematisch noch richtig (jetzt folgt der verbotene Schritt) ->|rechte Seite durch 0 dividieren)->3/5=0/0 (Das ist jetzt im Ergebnis falsch, da verboten) Jetzt gehe ich den falschen Schritt noch weiter und kürze auf der rechten Seite 0 gegen 0 und würde 1 erhalten->3/5=1, danach multipliziere ich beide Seiten mit 5:-> (3/5)*5=5*1 ->jetzt auf der Linken Seite 5 durch 5 kürzen, Ergebnis ist: 3*1=5*1 -> 3*1=3, 5*1=5 dann ist also 3 = 5. Falsches Ergebnis durch eine unerlaubte Operation.

2. Steht eine Null alleine oder als Faktor im Zähler, so ist das Ergebnis Null. z.B. liefert 0/3 = 0 im Ergebnis, auch (5*0)/3 = 0 im Ergebnis.

3. Eine Zahl (größer oder kleiner als Null)^ (hoch) Null ist immer gleich 1, z.B. ist 3^0=25^0, da beide Seiten der Gleichung im Ergebnis 1 liefern (1=1), 0^0 ist aber genauso eine verbotene Operation wie die Division durch 0, das hängt mit der Potenzrechnung zusammen, die hierbei eine Division durch 0 erlauben würde.

4. Null! (Fakultät) ist immer gleich 1, z.B müsste die Multiplikation 0*1 im Ergebnis Null liefern, aber weit gefehlt, das Ergebnis liefert 1. Die Berechnung von 1! liefert im Ergebnis ebenfalls 1. Also ist 0!=1!, da 1=1 ist. Probiert das mal mit dem Taschenrechner.

…Interessant sind noch die im Nenner stehenden Zahlen im Bereich zwischen zwischen 0 und 1 sowie zwischen 0 und -1, denn diese Gruppe liefert als einzige bei einer Division im Ergebnis eine Vergrößerung, Beispiele; 6/3=2…da 2*3 gleich  6 ist (Ergebnis kleiner als 6). Hier liefert das Ergenis eine kleinere Zahl (Normalfall). -> jetzt mehrere Zahlen zwischen 0 und 1 im Nenner: 6/0,3=20…6/0,03=200…6/0,0003=20.000 …Umso kleiner in diesem Bereich die Zahlen im Nenner werden (also auf der Zahlengerade gegen Null wandern), umso größer wird das Ergebnis. Das gilt auch für negative Zahlen. Strebt die Zahl im Nenner gegen Null, so strebt das Ergebnis gegen Unendlich oder -(minus) Unendlich (Also sind im Ergebnis unendlich viele Zahlen enthalten). Mit diesem Thema beschäftigt sich die Differentialrechnung ausgiebig (Grenzwertsätze und -berechnung, Differenzenquotient, Differentialquotient).

5. Man darf führende Nullen streichen/unterdrücken,

z.B. wird die Zahl Fünf in binärer Schreibweise im unteren Nibble (Halb-Byte) als 0101 ausgedrückt, (setzt sich zusammen von rechts nach links aus) (1*2^0)+(0*2^1)+(1*2^2)+(0*2^3)|-> 1*2^0=1, 0*2^1=0 und 1*2^2=4|-> 4+0+1=5. Die führende Null aus dem Ergebnis (0*2^3)=0 spielt dabei keine Rolle mehr und kann deshalb gestrichen werden. Ich kann also die Schreibweise für die binäre Zahl Fünf als 101 angeben. Genauso könnte ich das auch dezimal tun, die Bahn hat das früher mal mit ihren Lokomotivbezeichnungen so gemacht, jeder ältere Mann kennt sicher noch die Baureihenbezeichnung 01 oder 03 für Schnellzuglokomotiven.

Wo ist jetzt der Zusammenhang mit der Politik?

1. Uns wird erzählt, die Politik wolle mit allen Mitteln eine schwarze Null erreichen, also angeblich keine Neuverschuldung dulden. Es gibt aber überhaupt keine schwarze Null, sondern die Null enthällt alle Farben und Schattierungen des Spektrums in sich selbst, aus ihr gebiehren sich sämtliche Zahlen. Hier wird die Lüge der Politik offensichtlich, denn das Adjektiv „schwarz“ (-schwarz und weiß sind per Definition überhaupt keine Farben sondern eher Synonyme für böse und gut-) suggestiert uns ein Gefühl, welches einer Beweisführung niemals standhalten kann und gerade bei dieser Zahl niemals genutzt werden darf, denn die Null ist absolut neutral.

Das bedeutet aber auch, dass ein Finanzminister, der einen Geldkoffer mit 100.000 DM aus dem Nichts (aus der Null) zaubern konnte, ganz gewiss wie der Zauberlehrling noch ganz andere Tricks auf Lager hat, um uns das Fell über die Ohren zu ziehen.

Wie wir wissen, ergeben Operationen mit der Null entweder 0 oder 1 oder sie sind verboten. Führende Nullen können gestrichen werden, die richten in der Mathematik keinen Schaden an, sind also unbedeutend.  Und das wissen unsere Politiker genauso.

Und so sieht das auch mit den Zinssätzen aus, die gegen Null streben, das Volk verarmen und durch die Maßnahmen der EZB auch noch den Euro entwerten. Habt ihr ja gut hinbekommen, ihr Vasallen der USA und ihrer finanziellen Führer. Alleine in den letzten Wochen haben sich Lebensmittel, die importiert werden, durch den Kursverfall des Euros extrem verteuert. Aber da könnt ihr euch ja auch noch freuen, das bringt ja noch mehr Märchensteuer.

Ergo: Wenn man von Herrn Schäuble als der schwarzen Null (Dieter Nuhr) spricht, sollten bei uns alle Alarmglocken schrillen, da ist der nächste Besch… schon im anrollen!

Ich behaupte entgegen Dieter Nuhr, dass unser Finanzminister keine schwarze, sondern eine führende NULL ist, mathematisch unbedeutend und politisch gefährlich. Ein Mann, der öffentlich erklärt, er würde ja auch nicht die Gans fragen, was sie von Weihnachten hält! Welche Absichten kann man dem unterstellen? Meine Schlußfolgerung könnt ihr Euch denken :-).

Das ist aber noch nicht alles, uns wird damit vorgegaukelt, wir hätten einen schuldenfreien Haushalt im nächsten Jahr, da ja die Zahlungen für Zinseszinsen für die zwei Billionen Staatsschulden darin enthalten sind. Und darin liegt der nächste Trick. Denn unser Staat haftet für Pensionsrückstellungen in Höhe von ca. sechs Billionen Euro, die in den nächsten Jahren auf uns zukommern und die natürlich auch verzinst werden. Die Quittung dafür bekommen jetzt die Angestellten und Arbeiter des öffentlichen Dienstes, denn denen will man die Leistungen aus der VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder) um 50% kürzen. So ein krummes Ding hat man im Jahr 2000 schon mal abgezogen. Die Beamten bleiben komischerweise mal wieder außen vor. Wenn alles so gut wäre, müsste man doch nicht den Leuten nachträglich Teile ihres Einkommens, denn dafür haben sie gearbeitet, einfach wegnehmen.

Hier steht nicht der Mensch im Mittelpunkt, sondern das Geld und das System ist Lug und Betrug. Damit nicht genug, fehlen auf internationaler Ebene sämtliche Gutschriften inkl. Zinseszinsen für unseren Handelsbilianzüberschuß. Hierzu ein Link zum Thema, nehmt Euch bitte die Zeit für diesen Beitrag, um darüber zu denken:

In Wirklichkeit werden wir seit Jahren betrogen, als Land um unser Salär beraubt und unser Volk von den Politikern für blöd verkauft. Es gibt schon lange nicht mehr das Primat der Politik, Erika und Larve haben sich schon lange der Macht der globalisierten Wirtschaft unterstellt, die auch die Gesetze schreiben lassen. Sind das Gesetze für und durch das deutsche Volk? Nein, und entgegen der Meinung von Killerbee belügen uns die Poliker nach Strich und Faden, in dem sie Halbwahrheiten verbreiten.

Das Spiel mit der Null soll die Bevölkerung nur beruhigen und einlullen (einnullen?), in Wirklichkeit sitzen wir auf einem „staatlich“ generierten Schuldenberg (Pulverfass) von vorsichtig geschätzten – denn die Haftungen für Rettungsfond usw. sind noch nicht eingerechnet – ca. acht Billonen Euro! Das bedeutet aber alleine an Bundesschulden für jeden Deutschen mindestens 100.000€, und dann kommen noch die Schulden der Länder hinzu, in Berlin also nochmal ca. 30.000€. „Wir brauchen einen Schuldenschnitt, nicht nur in GR, sondern auch in D“ sagt Dirk Müller (Mr.Dax). Denn diese Schulden können wir unmöglich jemals zurückbezahlen.

Fazit: Wie unterjocht man ein Volk? Indem man ihm Schulden überhilft, und zwar moralisch, ethisch (NAZI-Keule) wie auch finanziell, und danach eine „Staatsform“ installiert, die nicht dem Willen des Volkes entspricht und entweder aus Knebelverträgen entstanden ist (Versailler Vertrag von 1919 mit der Festschreibung der alleinigen Kriegsschuld des „Deutschen Reiches“) oder aus einem Besatzungsstatut (Das GG ist eine zwingende Folge der HKLO). Zieht selber Eure Schlüsse, überprüft das von mir geschriebene auf Wahrheitsgehalt!

Aber seit wann halten sich denn Sieger an Verträge, zumal sich doch der Feind so prima ausbeuten lässt? Des Brot ich ess, des Lied ich sing! Welches Lied singen denn unsere Regierenden? Garantiert kein deutsches Lied! Und wir sind lt. UN-Klausel „Feindstaat“ und können noch heute ohne Grund von 53-Staaten besetzt werden!

Und das sieht bei unserer „Führungsmacht“ noch viel schlimmer aus. Denn diese Nation ist sich nicht bewußt, welches Unrecht sie wider den anderen Völkern begangen hat und wie groß ergo ihre Schuld ist, abgesehen von der finanziellen Ausbeutung fast der gesamten Welt. Und diese Nation ist sich auch nicht bewusst, welches Unrecht ihr jeden Tag selber angetan wird. Ich sage nur Washington DC mit seinem Sonderstatus und die perfektionierte Anwendung des britischen Admiralsrechts, erkenntlich durch die Gold-umbördelten Flaggen. Und auch die Unkenntnis, wer sie verkauft hat. Der einzige Unterschied zu uns besteht anscheinend darin, dass es hinter dem großen Teich fast niemanden schert, dass die vom Kopf bis zu den Füßen im totalen Sumpf der Verschuldung stecken. Und die naiven Amis (ein Teil des amerikanischen Staatsvolkes) sind sich nicht mal ihrer Situation bewußt! Das bedeutet keinesfalls, dass ich alle US-Amerikaner für inkompetent oder naiv halte, schließlich lebt dort auch mein Schwiegersohn und Tochter samt Enkeln und ich habe auch eine Menge Amis kennengelernt, die Wahrheit von Lüge und gut und böse unterscheiden können. Aber das politische Bewußtsein ist trotz alledem dort noch unschärfer (und das geht doch kaum noch) als bei uns!

Aber den Euro angreifen und in Europa innerhalb und außerhalb der EU Zwietracht sähen, das können diese Lumpen von „Staatenlenkern“ (Vasallen der Finanzfürsten dieser Welt) der NWO!

Schlußwort: Befreit Euch selber, denn nur wenn wir alle das in der Summe des deutschen Volkes tun, kann das gelingen für Deutschland und in Bezug auf Berlin als ganzes. Dazu findet Ihr Hinweise im Blog „Sprachschatz“.
Wir brauchen auch keine neue Weltordnung, denn wir haben eine universelle göttliche Ordnung und die gilt mit den 10 Geboten und dem 11. und 12. Gebot von Jesus Christus:
11. Du sollst den Herren, Deinen Gott über alle Dinge Lieben, Ehren und IHM  vertrauen!

12. Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.

LG

Advertisements